Neue Seite 1


Fiona - April 2010

#1 von Viva la Hund e.V. , 17.10.2010 18:45

Beschreibung Fiona Fauch. Fiona kam im letzten Jahr zu uns. Sie ist gerettet worden auf einer Müllhalde in Spanien. Ihre Mutter war eine der verwilderten Katzen die im Jahr drei Würfe Junge hat und versucht diese zu mutigen Jägern zu erziehen. Einem jungen Menschenkind tat dieses Tier nur leid und sie trug es nach Hause. Nur bei Fiona war die Prägungsphase schon vorbei und ein großer Teil ihres ursprünglichen Charakters hatte sie sich bewahrt. In der Familie ließ Fiona dann Menschenfinger in ihrem Nacken zu und sie tollte durch das Haus. Als das Wetter milder wurde und die Türen aufstanden und diese kleine Katze versuchte aus zu büchsen, alles keine riesige Tragik- nur sie war noch zu jung für die Kastration, kam Fiona zu uns in die Pflegestelle. Fiona ließ dann die ersten Tage die Streicheleinheiten im Nacken zu- aber dann war Schluss damit. Sie wollte es nicht mehr. Wenn ich ins Katzenhaus gehe schaut sie immer genau was ich mache- meistens bewegt sie sich nicht von der Stelle –aber die ausgestreckte Hand in ihre Richtung behagt Fiona nicht. Die Leckerchen darf ich ihr hoch oben auf dem Kratzbaum sitzen zu Füßen legen und dann habe ich mich abzuwenden. Einmal traute ich meinen Augen nicht. Fiona lag in einem Korb und schaute nicht einmal auf. In mir waren alle Alarmsysteme geweckt .Ich durfte Fiona in dem Korb anfassen und streicheln –aber eine Freude war es nicht. Denn diese Katze ist krank. Beim Tierarzt dann hatte sie hohes Fieber. Die Tierärztin gab dann die Spritze und meinte die anderen Medikamente solle ich verabreichen. Ich lehnte dankend ab denn es war klar was das für eine Tortur für alle sein würde. Fiona bekam Medikamente die über einen gewissen Zeitraum ihre Wirkung im kleinen Katzenkörper zeigen. Am Abend wusste ich dann der Katze geht es besser – ich kam ins Katzenhaus und das Tier fauchte mich an und war schwups wieder oben auf dem Katzenbaum. Ich mag Fiona sehr. Sie ist einfach klasse – aber den riesigen Biss in meine Hand werde ich so schnell nicht vergessen können. Sie musste wieder in die Transportbox. Fionchen war noch nicht kastriert und der Termin stand fest. Fiona Fauch ist rasend schnell und flink wie nur irgendwas. Sie zeigte ihre Zähne und ein mächtiges Fauchen kam aus ihrem Mund, wie bei einem Drachen das Feuer und schon bohrten sich ihre scharfen Zähne in meine Hand. Fiona hat viele Katzen kommen und vor allem auch wieder gehen sehen. Einige Menschen waren wirklich an Fionchen interessiert – nur der richtige Mensch fehlt uns noch. Ein Mensch der sagt: es ist mir egal wenn sie monatelang eben hinter dem Sofa sitzt. Ich stelle ihr das Futter eben unter das Sofa und ich haben Zeit – sehr viel Zeit und ich haben Freigang für diese süße kleine Katze –sie soll eine Chance bekommen.
Ich mag Fiona - Ich finde Fiona klasse - Fiona lässt sich nicht beirren.
Bei uns ab/seit 20.06.2010
Kontakt Viva la Hund e.V.
Pflegestelle Familie Simon
Pflegestellen Standort 42369 Wuppertal
Tel 0202-470824
Mail simonclan@vivalahund.de


Angefügte Bilder:
Fiona3.jpg   Fiona4.jpg   Fiona1.jpg  
Viva la Hund e.V.  
Viva la Hund e.V.
Beiträge: 1.115
Registriert am: 16.10.2010

zuletzt bearbeitet 11.04.2011 | Top

RE: Fiona - April 2010

#2 von Simple Mind , 11.04.2011 19:19

Die wunderschöne Fiona wartet immer noch .

Wo sind die lieben Menschen die ein wenig Geduld aufbringen??

Simple Mind  
Simple Mind
Beiträge: 1.285
Registriert am: 07.10.2010


RE: Fiona - April 2010

#3 von Simple Mind , 21.04.2011 18:25

Fiona ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen.

Mach's gut und leb wohl Fiona.

Simple Mind  
Simple Mind
Beiträge: 1.285
Registriert am: 07.10.2010


   

PERSIVAL wunderschöner Türkisch Angorakater
Happy - geb. ca. Juli/Aug. 2010 - blindes Glückskätzchen

Neue Seite 1
Banner zum kopieren für Ihre Homepage

Banner zum hochladen
rechte Maustaste auf Banner - Verknüpfung kopieren
- Homepage oder Desktop einfügen
Banner zum hochladen
Banner zum hochladen

 

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen